Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Wir sind eine Fairtrade-Schule

Love the earth, save the planet

…ist das Motto der 15-köpfigen Fairtrade-Gruppe. Schon seit 2012 machen sich die Schülerinnen mit Lehrkraft Monica Pfiffner stark für den fairen Handel, für Gerechtigkeit und Umweltschutz. Einige praktische Beispiele dafür: Das Klopapier der Schule ist aus Recyclingpapier, die Schul-T-Shirts sind bio und fairtrade, in unserem Snack-Automaten finden sich Produkte aus dem Eine-Welt-Laden und vieles mehr. 

 

Schöpfungspreis der Diözese

Im Oktober 2015 wurde St. Ursula als erste Schule im Großraum Augsburg zur Fairtrade-School ernannt. Die Verleihung des diözesanen Schöpfungspreises 2017 mit einem Preisgeld von 1000 € ist eine weitere Bestätigung und Motivation den eingeschlagenen Weg fortzusetzen.

Aus der Lobrede

1. Preis (Preisgeld 1.000 Euro)

Mädchenrealschule St. Ursula Augsburg

Die Fairtrade-Gruppe der Schule hat es sich seit 2012 sich zum Ziel gesetzt, die Umwelt zu schonen, keine Kinder auszubeuten und Landwirten einen fairen Preis zu zahlen.

Um das zu erreichen, verfolgten sie einen 4-Schritt Plan. Im ersten Schritt drehte sich alles um das Thema „Papier“. Als Konsequenz aus der Ausstellung „PAPIERWENDE“ wurden zum Beispiel Taschentücher und Toilettenpapier, aber auch Schulhefte, Blöcke und Umschläge nur noch als Recycling-Ware bezogen. Gleichzeitig wurden die Elternbriefe aus Papier abgeschafft und ein papierloses elektronisches Schüler-Informationssystem (ESIS) eingeführt. In einem zweiten Schritt setzten sich die Mädchen mit dem Fairtrade-Markt auseinander und stellten unter anderem die Schulkleidung und die Produkte des Snackautomaten auf Fairtrade-Waren um. Auf die Auseinandersetzung mit dem Thema „Ressourcen“ im dritten Schritt folgte eine Sammelaktion von verbrauchten Stiften für umweltschonendes Recycling und das Aufstellen eines Trinkwasserspenders. Im letzten Schritt wurde nachhaltiges, solidarisches und gerechtes Handeln durch die Gestaltung des Unterrichts gefördert und eingeübt, wie zum Beispiel durch die Initiative „Gesunde Pause“. Die Schule wurde bereits 2015 zur ersten Fair-Trade-Schule im Großraum Augsburg ernannt.